Language
Telefon: 0611 - 422947 info@stoeckichtgmbh.de
Barrierefrei

Barrierefreies Bad

Ein barrierefreies Bad ist für manche notwendig, für viele von Vorteil: denn Hindernisse werden dadurch vermieden, der Komfort steigt

Wenn die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, ist ein barrierefreies Bad von Nöten. Neueste Innovationen verschiedener Hersteller verlangen nach einer fachgerechten Planung, Beratung sowie Umsetzung, die wir Ihnen dank unserer langjährigen Erfahrung und dem herstellerüber-greifendem Fachwissen gerne bieten wollen. Bäder sind üblicherweise nicht behindertenfreundlich oder senioren-freundlich ausgelegt.

In vielen Fällen handelt es sich um eher schlauchförmige Räume mit wenig Bewegungsraum zwischen den verschiedenen Elementen, die Lichtverhältnisse sind oft ungünstig, und die Becken und Spiegel befinden sich nicht in bedarfsgerechter Höhe. Hinzu kommen regelrechte Stolperfallen und Ausrutschgefahren. Bereits die Öffnungsrichtung der Badezimmertür entscheidet darüber, ob ein Bad für Notfälle ausgelegt ist: denn diese Tür muss sich nach außen öffnen lassen, damit nicht die Tür von innen blockiert werden kann. Mit dem Umbau in ein barrierefreies Bad werden diese Probleme beseitigt. Ein wirklich barrierefreies Bad kommt hier dem Benutzenden entgegen, und mit unserer kompetenten Beratung können wir Ihnen aufzeigen, wo was gemacht werden kann und wo potentielle Barrieren liegen.

  • ✔ Planung nach individuellen Bedürfnissen
  • ✔ Berücksichtigung der jeweiligen Gegebenheiten
  • ✔ Lösungen für jeden Bedarf


Möglichkeiten und zu Bedenkendes für ein barrierefreies Bad

Die Tür für ein barrierefreies Bad sollte 90 cm Breite haben und nach außen aufgehen, innerhalb des Bades sollte ein Wendekreis mit 150 cm Durchmesser gegeben sein. Dies sind zwar Dinge, die wir als Installateure nicht beeinflussen können, aber wir weisen darauf als Kundenservice vorsorglich hin. Was wir beeinflussen können, ist aber schon die Installation der einzelnen Elemente im Raum, um genug Platz für Wenderäume zu schaffen. Bäder und Duschen lassen sich ohne diesen kleinen Rand, der eine Stolpergefahr darstellt, einrichten. Im Boden versenkte und speziell eingerichtete Abflüsse, teilweise auch mit Pumpsystem, lassen das Wasser dahin gehen, wo es hingehört. Auch für die Rutschfestigkeit ist mit speziellen Oberflächen gesorgt. Dazu kann ein fester oder klappbarer Haltegriff oder ein angepasster Sitz installiert werden, so dass das Duschen auch für Rollstuhlfahrer keine Umstände mehr bereitet.

Auch Badewannen lassen sich mit entsprechenden Vorrichtungen ordern – und alle diese Elemente lassen sich in einer Vielzahl von Farben und Musterungen bestellen, damit kein unangenehmes Krankenhausgefühl aufkommt. Weitere Anfertigungen für ein barrierefreies Bad sind für Toilette und Waschbecken gedacht: auf die individuelle Höhe angepasste Becken und Spiegel sind nur der Anfang. Für Rollstuhlfahrer etwa lässt sich der Spiegel gegebenenfalls mit einem Seilzug kippen, das Waschbecken so anbringen, dass die Knie beim Heranfahren nicht an das Waschbecken stoßen. Ganz flexibel sind Vorrichtungen, mit denen sich per Funksteuerung die gesamte Waschfront auf die passende Höhe fahren lässt. Auch die Toilette sollte auf einer entsprechenden Höhe sein – nicht zu hoch, damit der Wechsel vom Rollstuhl leicht fällt, aber auch nicht zu tief, damit der Wechsel zurück auf den Rollstuhl – oder das Aufstehen an sich – keine Hürde hat. Für die besondere Hygiene gibt es Armaturen, die berührungsfrei funktionieren und damit die Keimansammlung auf diesen zu vermeiden helfen. Gerne kommen wir zu Ihnen nach Hause und informieren Sie über die uns zur Verfügung stehenden Mittel und Wege, Ihnen das Bad so komfortabel wie möglich zu gestalten.

  • ✔ Eine Vielzahl von Lösungen und Komfort
  • ✔ Kompetente Beratung und Berücksichtigung der Details
  • ✔ Sie bekommen ein Bad, welches Ihre Schwächen ausgleicht und Ihre Kompetenzen stärkt

 

© Stöckicht GmbH